DIE HUBERIN

3 Städte – 3 Gesichter

Bilbao – San Sebastian/Donostia- Vitoria-Gasteiz

Die 3 Hauptstädte der 3 baskischen Provinzen sind absolut sehenswert, jede für sich eine Reise wert und ergänzen sich zu Herz und Seele des lebenswerten Baskenlandes.

!!‘Ich schreibe meine ganz subjektiven Eindrücke!!!

Also gerne hinfahren und selber schauen 😎

Bilbao, die linke Herzhälfte

San Sebastian/Donostia, die rechte Herzhälfte

Vitoria-Gasteiz , die Seele

In Bilbao, der Hauptstadt der Provinz Biskaia regiert Architektur und Kunst. Kein Wohnblock und kein Industriefragment tut weh, weil auch das allgegenwärtige Grün den Augen schmeichelt.

Zwar ist das Guggenheim Museum dominant, aber die gesamte Stadt lebt Moderne. Die internationalen Stararchitekten war nicht umsonst 😉 und auch die kleine Altstadt ist lebendig und integriert, kein bürgerliches Museumsstück.

Einzig die Parkplatzsuche mit unserem Wohnmobil Herr Max hat uns gefordert. Aber schließlich gibt es immer eine Lösung.

Bunt geht bei mir ja immer
Der Fluss Nerivon zieht sich grün durch die Stadt und begrenzt die Altstadt
Die Zubizuri, eine stylische Fußgängerbrücke
Harmonisch anders
Die Tram befährt ein grünes Bett
Puppie bewacht das Guggenheim
Spinnen muss man nicht mögen, aber die gefällt sogar mir

Mit ist zu Ohren gekommen, jemand hätte die Christbaumkugeln nicht abgenommen 😉

Txakoli, klingt es durch???

San Sebastian-Donostia, die Hauptstadt der Provinz Gizpuzkoa

By the way, – durch die Städte Bilbao und San Sebastian-Donostia wurden wir beim Firmenausflug von WTKufstein von der Reiseleiterin Jone Karres Azurmendi hervorragend betreut.

http://www.adorebasque.com/de/

👍🏽Der Firmenausflug war absolut spitze👍🏽

Danke, dass ich dabei sein durfte, aber immerhin habe ich ja Christoph im Gepäck 😉

San Sebastian-Donostia , das historische Seebad, in dem der europäische Hochadel schon gekurt hat, besticht mit bourgeoisem Stil, einer atemberaubenden Lage und mit kaum zu übertreffenden Kulinarik.

Es ist unmöglich, sich diesem Charme zu entziehen.

Die absolute Traumlage
Charmante Nostalgie
Elegante Promenaden
Bauhaus am Hafen
Die Windkämme vom Bildhauer Chillida sind ein Highlight
Eine Bootsfahrt in der Conchabucht macht sogar mir Landratte Spass
Aber immer wieder gut, an Land zu gehen
Und ab in die Altstadt, mit der Kneipendichte eines vollbesetzten Linienbusses

Man muss nicht lange Ausschau halten….

Leckereien aller Art
Für jeden Geschmack
Pintxos in Hülle
Und Fülle
Ein Boulevard
….der Lebensfreude

So stellt sich mir San Sebastian-Donostia vor, berstend vor Leben.

Vitoria-Gasteiz, die Hauptstadt der Provinz Álava und der Regierungssitz des Baskenlandes liegt etwas weiter im Süden.

Die Stadt besticht nicht durch DIE Superlative! Wieder meine ganz persönliche Ansicht.

Aber wenn mir schon ein freier Platz für Caravans von der Kommune angeboten wird, ist das schon ein Zeichen. Ein Gutes! Hier ist also schon bekannt, das Wohnmobilnomaden auch zahlungswillige Gäste sind.

Ein Spaziergang vom Stellplatz in den mittelalterlichen Stadtkern führt über feine, grüne Alleen. Der Verkehr ist nicht tobend, die Straßenbahn wieder im grünen Bett. Obwohl 1.Mai und Menschen mit Fahnen sind angemessen Lokale offen und wirklich Stress scheint bei aller Lebendigkeit hier niemand zu haben.

Glücklicherweise regnet es grade, daher kann ich den Schriftzug ganz ungestört fotografieren
Hier sind Wohnmobilnomaden willkommen
Viel grün erlaubt
Starke Ecken
Lebendig
Monumental, der Piazza Espagna
Platz für Feste am Virgen de la Blanca
Jugendstil
St. Michael Archangel
Historischer Stadtkern
Detailreich
Und schön
Damit alle hinkommen
Und Päng!!! Mittendrin
Hat die Gegenwart Platz

An den Wandbildern im Baskenland kann ich ebensolange staunend stehenbleiben und manchmal ist es gut, wenn schlussendlich doch noch das feuchte Klima des Baskenlandes für den Showdown sorgt!

Wo bleibt sie denn….
Vor der alten Kathedrale Saint Maria
Jetzt ist aber Schluss

Mit mir kann’s manchmal etwas länger dauern, danke, wenn ihr mich bis hierher begleitet habt.

Die Silberdistel ist ein archaisches Schutzsymbol der Basken, möge sie uns alle beschützen

Mit dem Gefühl im Bauch, zurückzukehren sage ich Pfiat di!

Danke. Leben

Share the Post:

Weitere Beiträge

Das stolze Baskenland

Die Tage an der französischen Atlantikküste waren ja schon richtig lässig. Sich „nach Plan treiben lassen“, nenne ich meine Lebensform

Read More

7 Tage westwärts

Während laut Schöpfungsgeschichte unsere schöne Welt in 7 Tagen erschaffen wurde, haben es Christoph und ich nur von Niederndorf in

Read More

Bald gehts los

Wenn meine IT Kenntnisse es zulassen, könnt ihr bald meiner Nepalreise folgen. Am 20.10. gehts los. Danke Laukat fürs Einrichten

Read More

Der erste Beitrag

Reiseberichte, Rezepte und Geschichten die das Leben schrieb: … bald gibt es mehr zu lesen, denn am 20.10. geht´s los

Read More

On this website we use first or third-party tools that store small files (<i>cookie</i>) on your device. Cookies are normally used to allow the site to run properly (<i>technical cookies</i>), to generate navigation usage reports (<i>statistics cookies</i>) and to suitable advertise our services/products (<i>profiling cookies</i>). We can directly use technical cookies, but <u>you have the right to choose whether or not to enable statistical and profiling cookies</u>. <b>Enabling these cookies, you help us to offer you a better experience</b>.